Angemeldet als: guest
20192018201720162015201420132012
Jan. - - - - - - - -
Feb. - - - - - - - -
März - - - - - - - -
Apr. - - - 1 - - - -
Mai 1 3 - 3 5 - - -
Juni - 1 - 2 4 3 1 -
Juli - - 4 - 3 7 - 2
Aug. 1 1 1 - - 10 - 1
Sept. 30 - 1 - 1 - 1 -
Okt. - - - - - - - -
Nov. - - - - - - - -
Dez. - 12 - - - - - -
Alle 32 17 6 6 13 20 2 3
[Alle] Echinopsis

Mehr Details anzeigen...

Familie / Art Beschreibung Haltung

Echinopsis aurea var. shaferi

#2011
 
Synonyme:
Lobivia aurea var. shaferi
Herkunft:
Nord-Argentinien (Salta, Santiago del Estero, Catamarca, La Rioja, San Luis, Cordoba) in 500 bis 1500 m Höhe.
Blütenfarbe:
gelb

Echinopsis cardenasiana var. rubriflora

#2003
 
Synonyme:
Echinopsis ancistrophora subsp. cardenasiana
Herkunft:
West Argentinien (Jujuy, Salta und Tucumán) und Süd-Bolivien (Tarija and Chuquisaca). Zwischen Tucuman und Salta, Argentinien auf 600 bis 2500 m.ü.M
Blütenfarbe:
rosarot

Echinopsis crassicaulis

#2050 / wird gepflegt seit: 26.05.2016
 
Synonyme:
Lobivia crassicaulis
Lobivia grandiflora var. crassicaulis (Backeb. ex R.Kiesling) Rausch (1987)
Helianthocereus crassicaulis Backeb. (1966, nom. inval. ICBN-Artikel 8.4)
Lobivia huascha var. crassicaulis (Backeb.) Rausch (1976, nom. inval. ICBN-Artikel 8.4).
Herkunft:
Echinopsis crassicaulis ist in der argentinischen Provinz Catamarca in mittleren Höhenlagen von 2500 bis 3000 Metern verbreitet.
Blütenfarbe:
rot (feuerrot)

Echinopsis eyrisii

#2005
Unsere 61 Hybriden:
 
Synonyme:
Echinocactus eyriesii F. J. P. Turpin (1830)
Cereus eyriesii (F. J. P. Turpin) F. C. Otto (1835)
Herkunft:
Süd - Brasilien, Rio Grande do Sul
Argentinien, Entre Ríos, Buenos Aires, in tiefen Lagen bis 500 m Höhe
Blütenfarbe:
gelb hell, gelb hell gestreift, gelb schwarzer Schlund, gelb-orange, gelb-rosa, gelb-zitrone, gelb-zitrone hell, gold-orange, Hybride unbekannt, lachs, lachs - violetter Streifen, lachs-gelb-orange, lachs-orange, lachs-rot, lila dunkel, lila zart dunkle Streifen, lila-hell - dunkel lila Streifen, lila-violett kräftig, orange, orange - dunkler Schlund, orange-gelb, orange-gelb-pink, orange-weisse Mitte, pink-gelb, pink-orange, purpur dunkel, purpur dunkel orange Streifen, rosa, rosa - gelber Schlund, rosa - grüner Schlundring, rosa hell - dunkel gestreift, rosa-dunkel, rosa-dunkel gestreift, rosa-gelb, rosa-orange, rosa-orange-gelb, rosa-weiss, rot, rot-bordeau, rot-mangenta, rot-orange, vanille - erdbeerfarbene Streifen, violett - dunkler Streifen, weiss-zartviolett

Echinopsis pojoensis v. megalocephalo

#2002
 
Synonyme:
Gonzalo Navarro behandelte Echinopsis pojoensis 1996 als Synonym von Echinopsis huotii.
Martin Lowry stellte die Art 2002 hingegen als Synonym zu Echinopsis calorubra.
Herkunft:
Echinopsis pojoensis ist im bolivianischen Departamento Cochabamba in der Provinz Carrasco in mittleren Lagen um 2700 Metern verbreitet.
Blütenfarbe:
lachs-rosa

Echinopsis subdenudata

#2001
 
Herkunft:
Bolivien, Provinz Entre Rios in Tarija, Angosto de Villamontes und evtl. Paraguay, Chaco-Vegetation im Tiefland in 300–700 m Höhe
Blütenfarbe:
weiss

Echinopsis tubiflora

#2000
 
Synonyme:
Echinopsis albispinosa K.Schum. (1903).
Herkunft:
Echinopsis tubiflora ist in den argentinischen Provinzen Salta und Tucumán in Höhenlagen von 500 bis 1000 Metern verbreitet.
Blütenfarbe:
weiss-zartrosa