Angemeldet als: guest
2014
Jan. -
Feb. -
März -
Apr. -
Mai -
Juni -
Juli -
Aug. 1
Sept. -
Okt. -
Nov. -
Dez. -
Alle 1
[Alle] Gymnocalycium vaterii
Familie / Art Beschreibung Haltung

Gymnocalycium vaterii

#4000
 
Synonyme:
Gymnocalycium ochoterenae var. vatteri (Buining) Papsch (1993)
Herkunft:
Südamerika - Bolivien, Paraguay, Südbrasilien bis tief nach Argentinien hinein fast ganz Südamerika östlich der Kordilleren Steppen und Gebirge. Córdoba - in der Sierra Grande, bei Non an grasigen Hängen zwischen 720–950 m Höhe.
Standort:
Warm und halbschattig, pralle Sonne vermeiden, Aufenthalt auch zeitweise im Freien möglich die etwas stärker bedornten Arten vertragen mehr Sonne ab Frühsommer reichliche Wassergaben, aber stehende Nässe vermeiden besonders bei warmen Wetter nicht zu wenig Feuchtigkeit. Überwinterung hell und kühl, nicht zu trocken bei 6–12°C, möglichst nicht unter 5°C
Wuchs:
benannt nach Ernst Vatter, Buenos Aires halbrund, 4 cm hoch, 9 cm Ø, matt olivgrün 8–16 Rippen, meist 11, Höcker buckelig geschwollen, darunter scharf quer gekerbt 1–3 (–5) Randdornen, hornfarben oder dunkler, variabel in Krümmung und Länge der Unterdornen, mitunter stark anliegend gekrümmt; außerdem (auch in Wildnis) teilweise 1 Einzeldorn Blüten 5 cm lang, 4 cm Ø, weiß, mit rötlichem Schlund Samen glänzend hellbraun
Blütenfarbe:
weiss, rötlicher Schlund
Blütezeit:
- in Kultur: Juni–Juli
- in Natur: November–Dezember
- nach Aussaat: im Alter ab ca: ca. 3–4 Jahre nach der Aussaat